in ,

Der Apfel am Morgen Vs. Kaffee

Apfel-ist-besser-aus-kaffee

Und das nicht etwa, weil in Äpfeln Koffein steckt. Im Gegenteil, ein Apfel besteht nicht mal aus einem Koffein Atom. Fakt ist aber, das im Apfel mehr Zucker steckt als in einer Tasse Kaffee, und dieser Zucker steigert den Blutfluss in unserem Körper. Dadurch wirst Du wach und vital. Darüber hinaus bewegst Du beim essen eines Apfels aktiv deine Kaumuskeln. Und wir wissen das jegliche Bewegung, auch wenn nur, wie hier das reinbeißen und kauen, eines der besten Mittel gegen Müdigkeit ist.

Abschließend, nicht zu vergessen, besteht der Apfel aus ca. 4,6 mg Vitamin C, und das hilft auch gegen Müdigkeit. Koffein hingegen, entzieht dem Körper Vitamine, und so paradox es klingt, auch unsere Energie. Bei regelmäßigen Kaffeekonsum also, macht er uns mehr antriebslos als schwungvoll.

Fazit: Äpfel sind definitiv gesünder und machen weitaus weniger süchtig =).

One Apple a day, keeps the doctor away